kultiversum Startseite
Noch nicht angemeldet?   Registrieren

  |   Passwort vergessen
Warenkorb
Bochum

Die unsichtbare Hand

Dass «Die unsichtbare Hand» ein in seinen Dialogen sehr pointiertes Planspiel ist, dessen Fabel an Brechts Lehrstücke denken lässt und zugleich dessen Antipoden, den das Gelächter über das Ende der Welt anstimmenden Schwarz­seher Dürrenmatt, mit einbindet, betont Anselm Weber mit seiner knapp gehaltenen deutschsprachigen Erstaufführung. In den Bochumer Kammerspielen hat Raimund Bauer – statt der von Akhtar vorgeschlagenen, konkret realistischen Szenerie – eine glänzende schwarze Matrix mit geometrisch gerastertem grünem Linien-Muster entworfen, auf deren Rückwand grob- und graukörnige Aufnahmen projiziert werden: Aufklärungs- und Ortungskar­ten der unbemannten Flugkörper (die für den Schlussteil des Abends gebraucht werden).

Von der Zelle aus, einer geschlossenen Black Box, spekuliert und manipuliert die Geisel Bright an der digitalen Börse, behindert von Handschellen und – nach einem Fluchtversuch, der die Zäsur für die (vom Autor geforderte) Pause vor Akt Zwei setzt – Fußkette. In seinem ärmlich in London aufgewachsenen Bewacher Bashir hat er einen aufmerksamen Schüler, wenn nicht gar Zauberlehrling. Bei den Lektionen im schwindelerregenden Finanz-Makeln und den Transaktionen der Analysten gab vermutlich J. C. Chandors Film «Margin Call» Anregungen, der den großen Crash an den Märkten binnen einer Nacht durchspielt.

Rezensent: Andreas Willink
 
Registrierte Abonnenten können die vollständige Rezension im E-Paper oder hier lesen.

17.02.2017

Nachricht schreiben!


Betreff:
Theaterheute
Visionärin der Finsternis
Am 25. und 26. Februar im Schauspiel Frankfurt: Ted Hughes nach Euripides «Alkestis» Weiter
Mülheimer Theatertage 2017
Die Nominierungen für die 42. Mülheimer Theatertage NRW wurden bekannt gegeben. Weiter
Die Verwandlung
Das Buch zum Abschied: «Claus Peymann – Mord und Totschlag» Weiter

Probeabo
Testen Sie Theater heute
... in der Print- oder Digital-Version
Theater heuteTheater heute
Theater heuteTheater heute Jeden Monat das Wichtigste zur neuen Ausgabe von Theater heute vorab – und zu den Themen, die Theater heute bewegen.
Bestellen
Service
«Theater heute»-Archiv
Hier finden Sie alle Inhaltsverzeichnisse, Titelbilder und Volltextartikel seit 2005 sowie alle Jahrgangsregister seit 1960.



Kontaktanfrage





Beitrag melden!


Geben Sie hier eine Begründung an, warum Sie hier einen Inhalt bedenklich finden (z.B. Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung, Anstiftung zu einer Straftat). Vielen Dank! Ihr kultiversum-Team





Setzen Sie Ihren Bookmark!