kultiversum Startseite
Noch nicht angemeldet?   Registrieren

  |   Passwort vergessen
Warenkorb
kalender und kritik

münchen: Frederick Ashton, Kenneth MacMillan: «Steps & Times»

Über eines seiner bekanntesten Ballette sagte er: «It has a distant, uncompromising beauty which says I am here, I am beautiful, but I will not make an effort to charme you.» Das trifft es. Frederick Ashton kreierte «Scènes de ballet» 1948 fürs Londoner Sadler‘s Wells Ballet, den Vorgänger des Royal Ballet, und feierte damit die Schönheit des klassischen Tanzes. Nicht offensiv-lautstark, sondern subtil, stilvoll, mit Raffinesse und einem gehörigen Schuss Understatement. Typisch upper class eben.

Mit «Scènes de ballet» zeigt das Bayerische Staatsballett die erste Premiere einer Spielzeit unter dem Motto «Very British! ? ». Hierzulande ist Ashton praktisch nur durch seine Ballettkomödie «La fille mal gardée» bekannt. Dass er mehr als bäuerliche Liebeständeleien auf die Bühne bringen konnte, bekam man im deutschen Sprachraum nur selten zu sehen. Darum ist

[...]

Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Beitrag aus den Zeitschriften des Theaterverlags - Friedrich Berlin GmbH. Der Volltext dieses Artikels steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wenn Sie sich auf kultiversum.de registrieren. Sollten Sie sich bereits registriert haben: Das Login-Feld finden Sie oben rechts auf dieser Seite.

Klaus Kieser / Tanz / Seite 42 / März 2012

Weitere Artikel aus diesem Heft

9,90 €
In den Warenkorb

Bei Lieferungen innerhalb Deutschlands zahlen Sie bis zu einem Bestellwert von 25 EUR pauschal 2,50 EUR Versandkosten. Ab einem Bestellwert von 25 EUR liefern wir die Ware versandkostenfrei.

Bei Lieferungen außerhalb Deutschlands zahlen Sie bis zu einem Bestellwert von 50 EUR pauschal 4,90 EUR Versandkosten. Ab einem Bestellwert von 50 EUR liefern wir die Ware versandkostenfrei.


Wie kann ich kommentieren?
Nachricht schreiben!


Betreff:
Tanz
House
Am 23. April in Linz: Sharon Eyal, Gai Behar: «House» Weiter
«Camille»
Wieder am 12. und 24. April: Mei Hong Lings Porträt von Camille Claudel. Weiter
m¡longa
Vom 25. - 27. April in Wolfsburg: Sidi Larbi Cherkaoui choreografiert den Tango. Weiter

Service
Aktuelle Tanz-Auditions und Jobs
3. April 2014: Termine und Adressen internationaler Auditions
Im Fokus in Mülheim
Meist gelesen
GOLD® Wieder in Berlin vom 9. - 12. April: Das Tanzstück über den Virus Gier. kultiversum verlost für jeden Abend Freikarten Weiter
«Renku» Hinreißend getanzt ist dieses gleichermaßen brüchiges wie bedeutungsvolles Tanzstück von Orkan Dann und Yuka Oishi. Wieder ab 11. Mai. Weiter
tanztanz
tanz Jeden Monat das Wichtigste zur neuen Ausgabe von tanz vorab – und zu den Themen, die tanz bewegen.
Bestellen

kultiversum



Kontaktanfrage





Beitrag melden!


Geben Sie hier eine Begründung an, warum Sie hier einen Inhalt bedenklich finden (z.B. Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung, Anstiftung zu einer Straftat). Vielen Dank! Ihr kultiversum-Team





Setzen Sie Ihren Bookmark!