kultiversum Startseite
Noch nicht angemeldet?   Registrieren

  |   Passwort vergessen
Warenkorb
Grenzenlos

Grenzwertig
Die Welt lebt von Grenzen. Der Kolonialismus zog sie willkürlich über die Landkarte. So grenzte man sich voneinander ab – so, wie die Moderne vom Ballett, das den Kolonialismus repräsentiert hat.

Die Welt lebt von Grenzen. Der Kolonialismus zog sie willkürlich über die Landkarte. So grenzte man sich voneinander ab – so, wie die Moderne vom Ballett, das den Kolonialismus repräsentierte. Sagt Natasha Hassiotis


Seit fünfhundert Jahren ist Afrika kolonialisiert. Kolonialismus heißt: Die Ökonomie in einer Kolonie gehört ihr nicht. Arbeit wird nur aufgezwungen, um Bodenschätze oder Ernten einzufahren. Ohne jede Gewinnbeteiligung. Diese «Arbeitsteilung» funktioniert auch strikt körperlich. Der «Weiße» arbeitet nicht mit seinem Körper. Sondern verbirgt ihn. Der «Schwarze» gibt seinen Körper preis. Denn wir lieben jeden Unterschied.

Zum Kolonialismus gehört vor allem, dass Tradition weitgehend eliminiert und gegen eine «moderne» Zweckrationalität ersetzt worden ist. In ihren Kolonien begannen die Europäer «mit der sofortigen Veränderung des lokalen Lebensraums, um noch so weit entfernte Gebiete in Ansichtskarten der zurückgelassenen Heimat zu verwandeln … Eine [...]

Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Beitrag aus den Zeitschriften des Theaterverlags - Friedrich Berlin GmbH. Der Volltext dieses Artikels steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wenn Sie sich auf kultiversum.de registrieren. Sollten Sie sich bereits registriert haben: Das Login-Feld finden Sie oben rechts auf dieser Seite.


Natasha Hassiotis, Arnd Wesemann / ballettanz / Seite 20 / Juni 2008

Weitere Artikel aus diesem Heft


Wie kann ich kommentieren?
Nachricht schreiben!


Betreff:
Tanz
DOG
Wieder ab 18. Dezember: Das Staatstheater Kassel bringt das Stück von Hofesh Shechter auf die Bühne. Weiter
Eifo Efi
Vom 18. - 21. Dezember in Dresden: Mamaza lässt fragen: Wem gehört hier welches Bein? Weiter
Don Juan
Wieder ab 18. Dezember in Luzern: Fernando Melos Choreografie zur Musik Glucks. Weiter

Service
Navigation: Tanz
Rund um den Tanz: Kritiken, Bestenlisten, Premieren und TV-Tipps. Hier finden Sie alle Service-Links zum Thema «Tanz».
kultiversum
tanztanz
tanz Jeden Monat das Wichtigste zur neuen Ausgabe von tanz vorab – und zu den Themen, die tanz bewegen.
Bestellen
kultiversumDer Tag
Jeden Morgen neu:

Ein überraschender, aktueller und lehrreicher Spaziergang durch die ganze Welt der Kultur.

Weiter
Der Tag



Kontaktanfrage





Beitrag melden!


Geben Sie hier eine Begründung an, warum Sie hier einen Inhalt bedenklich finden (z.B. Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung, Anstiftung zu einer Straftat). Vielen Dank! Ihr kultiversum-Team





Setzen Sie Ihren Bookmark!