kultiversum Startseite
Noch nicht angemeldet?   Registrieren

  |   Passwort vergessen
Warenkorb
Kalender und Kritik

Basel
Richard Wherlock «Robin Hood»

Als Bond Girl ist Andrea Tortosa Vidal eine Frau mit gefährlich viel Beinfreiheit und einem Augenaufschlag so verführerisch wie ein trockener Martini. Schade nur, dass ihr Partner Jorge García Pérez als Anzugträger eher das Charisma eines Büroangestellten hat und für einen Rebellen und Outlaw zu brav wirkt. Was sich daran zeigt, dass er immer erst die Krawatte zurechtrückt, bevor er sich aufmacht, die Welt zu retten. Leinwandhelden sehen anders aus.

Als Choreograf bleibt Richard Wherlock seinem Credo treu, die Zuschauer durch rasche Wechsel und spektakuläre Bewegungsdichte zu unterhalten. Von daher erscheint es stimmig, dass er hier gleich zwei legendäre Helden zusammenbringt: James Bond und der titelgebende «Robin Hood» sind Zutaten zu diesem Cocktail, und natürlich wird in dem Ballett im Stil der Swinging Sixties tüchtig mit Armen und Beinen geschüttelt und nicht gerührt. In den temporeichen Tanzszenen entsteht dann aber doch eine Spannung, die in den vom Basler Sinfonieorchester süffig gespielten Songs von John Barry aus diversen James-Bond-Filmen ihr musikalisches Pendant findet. Bis man als Zuschauer herausfindet, wer welche Figur ist, kann es allerdings dauern. Das liegt auch am attraktiven, nicht allzu spezifischen Bühnenbild (Bruce French): Kein Baum, kein Strauch und schon gar kein Sherwood Forest wachsen auf der Bühne des Theaters Basel, sondern baufällige Backsteinfassaden und rostige Eisengerippe. Der Choreograf war sicherlich gut beraten, seine Mannschaft nicht in grünen Strumpfhosen mit Pfeil und Bogen durch den Wald hüpfen zu lassen. Das Ganze erinnert zu Beginn an klassisches Musical im Stil der «West Side Story». Erst im zweiten Teil erhalten die Szenen und Figuren mehr Profil.

Wherlocks Ballett spielt auf den Straßen des Londoner East End in den Sechzigern. Robin und seine Getreuen Will, Little John, Tuck, George und Amy sind eine verschworene Truppe, rauflustig und leicht zu entflammen. Robin Hood ist bei Wherlock kein Bogenschütze, sondern Dart-Champion, wenn sich die Merry Men im Pub die Zeit mit Dartspielen vertreiben. Gute Gang, böse Gang: Robins Gegenspieler, die Gangster Ron und Reg Twin, entführen den Polizeichef und schrecken nicht vor Angriffen auf das Bond Girl Marian zurück. Da muss Robin Hood als ihr Beschützer eingreifen. Die Kampfszenen werden im Tanz in Slow Motion übersetzt. Wenn sich ein Knie langsam gegen die Körpermitte des Gegners schiebt, schmerzt das schon beim Hinschauen. Die Mitglieder der Basler Ballettkompanie jagen einander, fliegen durch die Luft, benutzen sich gegenseitig als Klettergerüste oder rollen mit Autoreifen über die Bühne. Chamäleonartig erscheint die Titelfigur und bleibt durch das ganze Stück hindurch schwer fassbar. Dieser Robin Hood kommt aus dem Nichts und verschwindet nach seiner Mission ebenso plötzlich wieder: ein Trickster, dessen letzter Pfeil noch nicht abgeschossen – pardon, geworfen ist.

Wieder Basel, Theater, 6., 12., 14., 22. Jan.; 4., 11. 18., 26., 28. Febr., 12. März; theater-basel.ch

Robin Hood - Trailer Theater BS from Theater Basel on Vimeo.


Martina Wohlthat / Tanz / Seite 48 / Januar 2017

Weitere Artikel aus diesem Heft

14,00 €
In den Warenkorb

Bei Lieferungen innerhalb Deutschlands zahlen Sie bis zu einem Bestellwert von 25 EUR pauschal 2,50 EUR Versandkosten. Ab einem Bestellwert von 25 EUR liefern wir die Ware versandkostenfrei.

Bei Lieferungen außerhalb Deutschlands zahlen Sie bis zu einem Bestellwert von 50 EUR pauschal 4,90 EUR Versandkosten. Ab einem Bestellwert von 50 EUR liefern wir die Ware versandkostenfrei.


Nachricht schreiben!


Betreff:
Tanz
Heidelberg
Wieder am 25. Februar: Nanine Linnings «Khôra» Weiter
«Einer flog über das Kuckucksnest»
Samir Akika: «Einer flog über das Kuckucksnest» Weiter
Die kleine Meerjungfrau
Wieder am 24. Februar: In Linz versucht Mei Hong Lin, Hans Christian Andersens Märchen zeitgemäß zu erzählen. Weiter

Probeaobo
Testen Sie tanz...
... in der Print- oder Digital-Version
Service
Aktuelle Tanz-Auditions und Jobs
7. Oktober 2016: Termine und Adressen internationaler Auditions, Fortbildungen, Ausschreibungen und Wettbewerbe



Kontaktanfrage





Beitrag melden!


Geben Sie hier eine Begründung an, warum Sie hier einen Inhalt bedenklich finden (z.B. Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung, Anstiftung zu einer Straftat). Vielen Dank! Ihr kultiversum-Team





Setzen Sie Ihren Bookmark!