kultiversum Startseite
Noch nicht angemeldet?   Registrieren

  |   Passwort vergessen
Warenkorb
Samir Akika

Einer flog über das Kuckucksnest
Foto: Jörg Landsberg
Am 7. April in Bremen: Ken Keseys Roman als Tanz.

«Akika konzentriert sich auf tänzerische Spektakel, von den Akteuren brillant zelebriert. Die Orgien, angestiftet vom Dynamiker McMurphy (Frederik Rohn), sind wahnsinnig unterhaltsam. Hip-Hop passt perfekt ins Irrenhaus: Moves wie abrupte Sprünge mit geschraubter Drehung in der Luft und Aufprall auf dem Rücken, Headspins, Kopfsprünge Richtung Boden. Überall witzige Details, in denen sich Akika allerdings manchmal zu ausgiebig verliert. 

Insgesamt überzieht er die komischen Töne des Dramas auf Kosten der ernsten. Die beklemmende Tiefe der Vorlage, die der Live-Soundteppich von Jayrope suggeriert, erreicht das Stück nicht.»

Die vollständige Rezension von Bettina Trouwborst finden Sie hier.


20.12.2015

Nachricht schreiben!


Betreff:
Tanz
Stepping future
Wieder am 25. Mai in Dortmund Weiter
«Mozart Requiem»
Wieder am 27. Mai in Leipzig: EIn Ballett von Mario Schröder Weiter
Goldfisch-Variationen
Wieder ab 27. Mai: Annett Göhre Goldberg-Adaption in Zwickau Weiter

Probeaobo
Testen Sie tanz...
... in der Print- oder Digital-Version
Service
Aktuelle Tanz-Auditions und Jobs
29. April 2016: Termine und Adressen internationaler Auditions



Kontaktanfrage





Beitrag melden!


Geben Sie hier eine Begründung an, warum Sie hier einen Inhalt bedenklich finden (z.B. Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung, Anstiftung zu einer Straftat). Vielen Dank! Ihr kultiversum-Team





Setzen Sie Ihren Bookmark!