kultiversum Startseite
Noch nicht angemeldet?   Registrieren

  |   Passwort vergessen
Warenkorb
kalender und kritik

düsseldorf: Dave St-Pierre: «Création 2012»
Foto: Wolfgang Kirchner

Nach «La Pornographie des âmes» (2005) und «Un peu de tendresse bordel de merde! » (2008) handelt Dave St-Pierres «Création 2012» von Mann + Frau, Himmel + Hölle, Leben + Tod. Eine nackte Meute, nichts als kindische weiße Flügelchen am Rücken, rennt kreischend von außen gegen die gläserne Hinterwand der Bühne in der Amsterdamer Stadsschouwburg an. Haut klatscht an Glas. Nach einer Weile entern die Akteure das Theater und räumen einen Sperrmüllhaufen auf: Klamotten, Schuhe, Stühle, kleine Bogen und Pfeile. Die Entstehung der Welt. Das Tohuwabohu zwischen Männlein und Weiblein kommt erst noch.

Karina Champoux und Éric Robidoux stehen untätig herum; die Amor-Engel richten sie für eine Feier her, die nicht kommt. Nächste Szene: Sie nimmt Anlauf, springt, er fängt und dreht sie. Eine sportliche Nummer, wieder und wieder absolviert.

[...]

Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Beitrag aus den Zeitschriften des Theaterverlags - Friedrich Berlin GmbH. Der Volltext dieses Artikels steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wenn Sie sich auf kultiversum.de registrieren. Sollten Sie sich bereits registriert haben: Das Login-Feld finden Sie oben rechts auf dieser Seite.

Melanie Suchy / Tanz / Seite 38 / Oktober 2012

Weitere Artikel aus diesem Heft

9,90 €
In den Warenkorb

Bei Lieferungen innerhalb Deutschlands zahlen Sie bis zu einem Bestellwert von 25 EUR pauschal 2,50 EUR Versandkosten. Ab einem Bestellwert von 25 EUR liefern wir die Ware versandkostenfrei.

Bei Lieferungen außerhalb Deutschlands zahlen Sie bis zu einem Bestellwert von 50 EUR pauschal 4,90 EUR Versandkosten. Ab einem Bestellwert von 50 EUR liefern wir die Ware versandkostenfrei.


Nachricht schreiben!


Betreff:
Tanz
Title
Am 23. und 24. Januar in Berlin: Der Choreograf Clément Layes zelebriert die hohe Schule des Scheiterns. Weiter
München
Freie Szene ist nicht gleich freie Szene. In jeder Stadt funktioniert sie anders. In München hat sie Tradition, kam aber nie recht vom Fleck. Nun könnte ein Kreativquartier Schwung in die Sache bringen. Weiter
Die kleine Meerjungfrau
Wieder am 25. Januar: In Prag versucht Jan Kodet, Hans Christian Andersens Märchen zeitgemäß zu erzählen. Weiter

Probeaobo
Testen Sie tanz...
... in der Print- oder Digital-Version
Service
Aktuelle Tanz-Auditions und Jobs
7. Oktober 2016: Termine und Adressen internationaler Auditions, Fortbildungen, Ausschreibungen und Wettbewerbe



Kontaktanfrage





Beitrag melden!


Geben Sie hier eine Begründung an, warum Sie hier einen Inhalt bedenklich finden (z.B. Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung, Anstiftung zu einer Straftat). Vielen Dank! Ihr kultiversum-Team





Setzen Sie Ihren Bookmark!