kultiversum Startseite
Noch nicht angemeldet?   Registrieren

  |   Passwort vergessen
Warenkorb
Panorama

Macht des Unbewussten
München, Bayerische Staatsoper, Verdi: Luisa Miller

Von Beginn an ist die Tragödie unausweichlich. Die Doubles von Luisa und Rodolfo liegen bereits tot am Boden. Der schwarz gewandete Chor: eine Trauergemeinde an einem imaginären offenen Grab. Am Ende fast dasselbe Bild, nur dass jetzt die vergiftete junge Frau ihr nahes Ende antizipiert, sich selbst die ­Augen schließt und ihrem Double die Arme über der Brust verschränkt. Claus Guth hat das Prinzip der Spiegelungen der Figuren, ihrer Verdoppelung, Vervielfachung auf die Spitze getrieben: In der letzten Szene Luisas mit ihrem Vater (etwas bemüht zwischen Larmoyanz und Wut: Paolo Gavanelli) wird die Drehbühne zum schwindelerregenden Kaleidoskop vier identisch agierender Paare, die sich in slow motion hinter den Protagonisten bewegen.
Um diesen tiefenpsychologischen Effekt räumlich sichtbar zu machen, ließ sich der Regisseur von Chris­tian Schmidt ein riesiges, mit Raufasertapete ausgekleidetes Drehkreuz bauen, das vier sich [...]

Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Beitrag aus den Zeitschriften des Theaterverlags - Friedrich Berlin GmbH. Der Volltext dieses Artikels steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wenn Sie sich auf kultiversum.de registrieren. Sollten Sie sich bereits registriert haben: Das Login-Feld finden Sie oben rechts auf dieser Seite.

Klaus Kalchschmid / opernwelt / Seite 50 / Juli 2007

Weitere Artikel aus diesem Heft


Wie kann ich kommentieren?
Nachricht schreiben!


Betreff:
Musik
Bayreuther Festspiele
Am 25. Juli begannen die Bayreuther Festspiele. Opernwelt begleitet sie mit einem Blog - und hat einen App-Reader zusammengestellt. Weiter
La forza del destino
Wieder am 25., 28. und 31. Juli: Anja Harteros triumphiert an der Bayerischen Staatsoper. Weiter
Tannhäuser
Wieder ab 25. Juli in Bayreuth: Die 2011 durchgefallene Inszenierung von Sebastian Baumgarten. Weiter

Service
Archiv der Opernwelt
Hier finden Sie alles aus 45 Jahrgängen der Zeitschrift «opernwelt»
opernweltOpernwelt
OpernweltOpernwelt Jeden Monat das Wichtigste zur neuen Ausgabe von Opernwelt vorab – und zu den Themen, die die Opernwelt bewegen.
Bestellen

kultiversum
Im Fokus in Mülheim
Meist gelesen
Herculanum Ab 13. Dezember in den Sophiensälen: Eine Performance mit Musik aus der 1859 uraufgeführten Oper Felicien Davids. Kultiversum verlost zweimal zwei Karten für den 14. Dezember. Weiter
Brigitte Fasbaender Der Octavian aus Richard Strauss’ Rosenkavalier – diese Partie wird auf ewig mit ihr verbunden bleiben. Am 3. Juli feiert die gebürtige Berlinerin, Wahl-Münchnerin und Besitzerin eines oberbayerischen Anwesens ihren 75. Geburtstag. Weiter



Kontaktanfrage





Beitrag melden!


Geben Sie hier eine Begründung an, warum Sie hier einen Inhalt bedenklich finden (z.B. Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung, Anstiftung zu einer Straftat). Vielen Dank! Ihr kultiversum-Team





Setzen Sie Ihren Bookmark!