kultiversum Startseite
Noch nicht angemeldet?   Registrieren

  |   Passwort vergessen
Warenkorb
Audiobeiträge
1/1
Festival-Blog
Mülheim, 31. Mai
Im Gespräch: Roland Schimmelpfennigs Texte werden in über 40 Ländern gespielt – was macht die Stücke so universell? Welche Themen und Ästhetiken sind sind ins Ausland übertragbar? Und warum gibt es Stücke, die überall auf der Welt zünden – nur nicht in Deutschland?
zum Artikel
Nachricht schreiben!


Betreff:
kultiversum
Morgen entscheidet die Jury, welcher Autor den Mülheimer Dramatikerpreis 2012 erhält. Im Video erzählen Rita Thiele und Gerhard Preußer, nach welchen Kriterien sie die Stücke beurteilen.
«Der Albaner» mordet im Exil für den Brautpreis seiner Verlobten. Regisseur Johannes Naber über Gewalt unter Illegalen und Volkslieder über Emigration.
«Wenn der Ruhrpottler jemanden liebt, dann liebt er ihn richtig.» Im Video: Ein Dialog zwischen Festivalleiter Udo Balzer und dem Moderator der Publikumsgespräche, Gerhard Jörder, über die «Stücke», das eigene Tun und die Mülheimer Zuschauer.
Wieder am 2. und 5. Januar: Richard Ayres' im Dezember 2013 uraufgeführte Familienoper.
kultiversumDer Tag
Jeden Morgen neu:

Ein überraschender, aktueller und lehrreicher Spaziergang durch die ganze Welt der Kultur.

Weiter
Der Tag
Im Fokus in Mülheim
Meist gelesen
Historischer Streifzug ... rings um die in neuer Schönheit erstandene Semperoper Weiter
Der Wiederaufbau von La Fenice Alten Glanz bewahren, aber für neuen Komfort sorgen: Vom Wiederaufbau des Opernhauses La Fenice, das vor 14 Jahren brannte. Weiter



Kontaktanfrage





Beitrag melden!


Geben Sie hier eine Begründung an, warum Sie hier einen Inhalt bedenklich finden (z.B. Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung, Anstiftung zu einer Straftat). Vielen Dank! Ihr kultiversum-Team





Setzen Sie Ihren Bookmark!